i #workwithus Wir stellen ein!

Stresstest Energiemangellage

Eine kostenlose Hilfestellung für Unternehmen, um sich auf eine Energiemangellage vorzubereiten und die Krise besser zu managen.


Massnahmen treffen – Jetzt kostenlos den Stresstest Energiemangellage downloaden!
–> Zum Download

Sehen Sie hier das Erklärvideo
–> Zum Video

 

Energieversorgung – Situation spitzt sich zu
Die Energieversorgung in Europa spitzt sich zu und eine Verknappung der Energie (Strom, Gas, Erdöl u. a.) kann in der Schweiz insbesondere in den Wintermonaten zu einer Rationierung von Energieträgern führen. Dabei können vom Bundesrat Verbrauchseinschränkungen und Kontingentierungen verordnet werden. Im äussersten Fall käme es zu koordinierten Netzabschaltungen.

Was müssen Unternehmen tun?
Es ist unklar, ob und in welchem Umfang diese Massnahmen eintreten werden. Viele Faktoren spielen in dieser komplexen Thematik zusammen. Viele Expertinnen und Experten schätzen eine Strommangellage jedoch als reales Szenario ein. Eine angemessene Krisenvorsorge liegt grundsätzlich in der Eigenverantwortung jedes Einzelnen. Es lohnt sich deshalb für Unternehmen, sich rechtzeitig mit einer möglichen Energiemangellage auseinanderzusetzen und Vorkehrungen zu treffen. So sind sie besser auf eine Versorgungsknappheit vorbereitet.

Stresstest Energiemangellage – kostenloses Tool zum Energie-Krisenmanagement
Unter Leitung der IVS wurde in einem gemeinnützigen Projekt zugunsten der Wirtschaft gemeinsam mit der EnAW – Energievereinigung der Wirtschaft und dem ITS – Industrie- & Technozentrum Schaffhausen eine praxisorientierte Hilfestellung für Unternehmen entwickelt. Das Instrument soll Firmen dabei unterstützen, sich auf den Krisenfall vorzubereiten und eine Energiemangellage besser zu managen.

Der Stresstest orientiert sich an den Energieregimen des Bundes für den Krisenfall (OSTRAL = Strom, KIO = Gas). In Form einer übersichtlichen Excel-Tabelle bietet das Instrument konkrete Raster und operative Vorschläge, um die Energiesituation (Energiemanagement) sowie betriebliche Abläufe (Betriebliches Kontinuitätsmanagement) zu erfassen und abzusichern. So können sich Unternehmen auf eine mögliche Energiekrise vorbereiten und den Eintretensfall besser managen.

 

Thomas Kellenberger
IVS Co-Präsident
LBM Partner AG