i #Vote Die IVS sagt NEIN zur Steuerinitaitive der Juso

IVS Innovationspreis der Schaffhauser Platzbanken

Innovationen verdienen Förderung und Anerkennung. Die spannendsten und vielversprechendsten Innovationen aus der Region Schaffhausen werden deshalb mit dem IVS Innovationspreis der Schaffhauser Platzbanken ausgezeichnet. Der mit insgesamt 16‘000.- Franken dotierte Preis wird alle zwei Jahre verliehen.

Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Schaffhausen, die ein neues Produkt oder eine Dienstleistung entwickelt und erfolgreich am Markt eingeführt haben. Gesucht werden ausserordentlich erfolgreiche Innovationen mit hoher Wirtschaftlichkeit und grossem volkswirtschaftlichem Potenzial.

Die Gewinner 2021

Die Ausschreibung für den Innovationspreis 2021 endete am 31. März 2021. Die Preisträgerinnen und -träger wurden am Donnerstag, 26. August 2021 um ca. 18:15 Uhr auf dem Kanal des Schaffhauser Fernsehens bekannt gegeben und wird bis 27. August 2021 stündlich wiederholt.

1. Preis: TTS INOVA gewinnt den Innovationspreis
Der mit 10 000 Franken dotierte erste Platz des diesjährigen IVS Innovationspreis der
Schaffhauser Platzbanken ging an die TTS INOVA AG aus Thayngen. Das Familienunternehmen
webt, dreht, strickt und flechtet verschiedenste Textilien, darunter etwa Verzierungen für Kleider
oder Möbel, sogenannte Posamente. Daneben entwickelt und produziert TTS INOVA auch
technische Textilien, wie etwa Transportbänder, Schutzschläuche oder Isolationsgewebe. Bei der prämierten Innovation handelt es sich um eine elastische Erdwärmesonde, die in Tiefen bis 500
Metern eingesetzt werden kann – und sogar bei Grundwasservorkommen. Das Produkt ist
lebensmittelkonform, damit ist es auch in Gebieten einsetzbar, in denen man sonst keine
Erdwärmepumpe installieren dürfte.

Webseite: Innova

2. Preis: Imnoo 
Auf dem zweiten Platz folgte mit Imnoo ein Start-up, das seine Wurzeln in Buchberg hat. Seine
KI-basierte App hilft Auftragsfertigern, CNC-Frästeile und Drehteile innert Minuten zu offerieren.
Die Software-as-a-Service-Lösung von Imnoo unterstützt die Auftragsfertiger, ihre Prozesse markant zu beschleunigen und zu automatisieren – und hilft damit auch zahlreichen Unternehmen in der Region Schaffhausen.

Website Imnoo

3. Preis: SAVVY Telematic Systems AG
Die Gewinnerin des 1. Platzes des letzten Innovationspreis wussten diesmal mit einem Sensor für
Eisenbahntransportwaggons zu überzeugen. Dieser kann nicht nur dank Klemmtechnik einfach
und ohne grossen Aufwand an das Drehgestell der Waggons montiert werden, sondern
übermittelt in Kombination mit den bestehenden Savvy-Telematik-Lösungen in Echtzeit das
Gewicht der Ladung und deren Verteilung auf dem Güterwaggon. Bisher konnte das Gewicht nur
umständlich über stationäre Waagen erfasst werden. Mit der Savvy-Innovation kann sogar die
Verteilung auf jedem einzelnen Waggon gemessen werden, womit

Website Savvy Telematic Systems AG

Sonderpreis: Tanne Schaffhausen

Doch nicht nur die ersten drei durften sich über eine Auszeichnung freuen, sondern auch das
Team des Restaurants Tanne, das einen Sonderpreis erhielt. Die Tanne überzeugte dabei die
Jury mit ihrem ethikologischen Geschäftsmodell. «Dabei handelt es sich um ein Geschäftsmodell,
das nach ethischen Werten wirtschaftet und Mehrwert für das Gesamtsystem stiftet», erklärt
Geschäftsführerin Claudine-Sachi Münger. In der Tanne arbeiten zahlreiche Menschen mit
Handicap in der Küche, dem Service oder der Bewirtschaftung der Studios in den
Obergeschossen mit. «Die Tanne verdient mit ihrem Ansatz eine Würdigung – auch wenn dieser
durch den Raster des Innovationspreises fällt», begründete der Jurypräsident Christian Marxt den
Sonderpreis für das Projekt Tanne.

Webseite Tanne Schaffhausen

 

 

Durchgeführt wird der IVS Innovationspreis der Schaffhauser Platzbanken vom ITS Industrie- und Technozentrum Schaffhausen.
Weiterführende Informationen finden Sie unter its.sh.ch/innovationspreis