i #savethedate Termin freihalten: 18. IVS Schifffahrt am 28. August 2024

Arbeitsrechtsreihe – zum Thema Arbeitsunfähigkeit

Von der arbeitsplatzbezogenen Arbeitsunfähigkeit zur Invalidisierung
sowie Beweiswert Arztzeugnis

mit Dr. Markus Hugentobler, Centre Patronal Bern

Dass eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer für längere Zeit ausfällt, kann in jeder Branche und jedem Unternehmen vorkommen. Eine ernsthafte Unfallprävention oder ein firmeneigenes Gesundheits- oder Case Management können die Wahrscheinlichkeit ein Stück weit senken, aber es gibt naturgemäss keine vollständige Absicherung. Hinzu kommt, dass neben körperlichen Leiden in zunehmendem Mass auch psychische Erkrankungen zu einer langfristigen Arbeitsfähigkeit führen. Es wird aufgezeigt, wie ein Unternehmen mit dem finanziellen Risiko der Arbeitsunfähigkeit umgehen soll, wenn ein Ereignis vorliegt, das zu einer langfristigen Arbeitsunfähigkeit oder gar zur Invalidisierung führen kann.

Zudem wird das Thema Arztzeugnis beleuchtet, welches immer wieder Fragen aufwirft. Wie steht es um den «Beweiswert des Arztzeugnisses»? Es gibt in der Rechtsprechung neun verschiedene Fallkonstellationen, die in der Praxisaufschlussreich sind.

Wie gehen wir als Führungskräfte mit Kurzabsenzen um und wie gehen wir damit um, wenn ein Mitarbeitender trotz Arztzeugnis arbeitet?

Wie und wann unterscheiden wir zwischen einer arbeitsplatzbezogenen und arbeitsplatzbedingten Arbeitsunfähigkeit?

Anschliessend offeriert die IVS Industrie- & Wirtschafts-Vereinigung einen kleinen Apéro.

 

Anmeldeschluss: 30. Mai 2024

Das Event ist ausgebucht.

Zielgruppe IVS Mitglieder und Gäste
Veranstaltungsbeginn 10. Juni 2024 17:00
Veranstaltungsende 10. Juni 2024 18:30
Veranstaltungsort SIG Eventlocation, Neuhausen am Rheinfall