i #workwithus Wir stellen ein!
WP_Post Object ( [ID] => 7169 [post_author] => 1 [post_date] => 2023-12-07 10:32:42 [post_date_gmt] => 2023-12-07 09:32:42 [post_content] => SP-Bundesrätin Elisabeth Baume Schneider will unsere Dritstaatenkontingente reduzieren. Somit könnten Schweizer Unternehmen weniger spezialisierte Arbeitskräfte aus Staaten wie Grossbritannien, den USA, China oder Indien beschäftigen. Dagegen wehrt sich die IVS Industrie- und Wirtschaftsvereinigung Schaffhausen entschieden. Unsere Argumente finden Sie in den Slides oder unter: https://ivs.ch/politics/drittstaaten-kontingente/ [post_title] => Neues von Facebook [post_excerpt] => [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => neues-von-facebook-149 [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2023-12-07 10:32:42 [post_modified_gmt] => 2023-12-07 09:32:42 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => https://ivs.ch/neues-von-facebook-149/ [menu_order] => 0 [post_type] => post [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw )

SP-Bundesrätin Elisabeth Baume Schneider will unsere Dritstaatenkontingente reduzieren. Somit könnten Schweizer Unternehmen weniger spezialisierte Arbeitskräfte aus Staaten wie Grossbritannien, den USA, China oder Indien beschäftigen. Dagegen wehrt sich die IVS Industrie- und Wirtschaftsvereinigung Schaffhausen entschieden.

Unsere Argumente finden Sie in den Slides oder unter: https://ivs.ch/politics/drittstaaten-kontingente/

Zahlreiche Herausforderungen belasten Schaffhauser Unternehmen

Heute wurde der #Konjunkturbericht der Region #Schaffhausen für das Jahr 2023 präsentiert. Er zeigt ein gemischtes Bild der lokalen Wirtschaft. Zwar resultiert unter dem Strich ein leicht positives Ergebnis, dieses ist aber vor allem der überdurchschnittlichen Entwicklung der beiden Bereiche Transport und Logistik sowie Dienstleistungen geschuldet. Die Erholungsdynamik des vergangenen Jahres setzte sich bei den übrigen Branchen leider nicht fort. Mit Blick aufs kommende Jahr rechnen die meisten Unternehmen mit einer Stabilisierung der Situation, stehen aber gleichzeitig vielen anhaltenden Herausforderungen gegenüber.

Download Konjunkturbericht: https://lnkd.in/eJiRg3aQ

Der Konjunkturbericht ist ein Gemeinschaftsprojekt der IVS mit dem KGV Schaffhausen und der Schaffhauser Kantonalbank.

Wetten, dass Sie heute bereits an mehreren Zäunen der Schleitheimer Firma @Pletscher + Co. AG vorbeigekommen sind? Gerne stellen wir Ihnen heute dieses IVS-Mitglied vor:

Pletscher + Co. AG steht seit 1926 für rationelle Eigenproduktion, hochwertige Imprägnierung, grosse Produkteverfügbarkeit, professionelle Beratung und kompetente Montage. Das Unternehmen produziert und montiert #Zäune, Sicht- und Lärmschutz sowie #Holz im Aussenbereich.

Hier wird Holz aus der Region Schritt für Schritt bis zum Endprodukt verarbeitet, ob naturbelassen, imprägniert oder farbig gestrichen. Doch das Angebot beschränkt sich nicht auf Produkte aus Holz. Auch Stahl-, Aluminium-, Cortenstahl-, WPC- und Kunststoff-Produkte werden bei der Pletscher + Co. AG in Schleitheim produziert. Ergänzt wird das total 2500 Artikel umfassende Sortiment mit Handelsprodukten – rund 1000 verschiedene Artikel sind dauerhaft an Lager. Verkauf und Lieferungen erfolgen schweizweit.

▶ Regionale Montage
Vier eigene Montageteams montieren regional Zäune, Sicht- und Lärmschutzwände bis hin zu komplexen Industrieanlagen inklusive Türen und Tore. Der Familienbetrieb in Schleitheim- Oberwiesen ist regional verwurzelt und beschäftigt über vierzig gut qualifizierte MitarbeiterInnen.

Pletscher Zaun: www.pletscherzaun.ch
Pletscher Holz: www.pletscherholz.ch

Das Herz der IVS sind ihre vier thematischen Kommissionen. Hier tauschen sich Vertreter unterschiedlichster Firmen aus und suchen Lösungen für aktuelle Herausforderungen. Der neue Leiter der Wirtschafts- und Infrastruktur-Kommission ist Hans-Rudolf Werner, CMO und Member of the executive Board bei der Rhenus Logistics AG in Schaffhausen. Gerne lassen wir Ihn hier zu Wort kommen:

«Wir decken als Kommission ein sehr breites Spektrum ab. Im Dialog mit Behörden, Firmen und Verbänden schaffen wir Grundlagen für den zielgerichteten Ausbau der wirtschaftsnahen Infrastruktur im Kanton. Zudem treiben wir die Verbesserung verschiedenster Rahmenbedingungen für die Entwicklung der Region voran.

Damit sich die regionale Wirtschaft bestmöglich entwickeln kann, braucht es auch gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter. Darum fördert und fordert die IVS ein flächendeckendes und einheitliches Konzept für #Tagesstrukturen und ein wirtschaftsfreundliches #Bildungsangebot. Weiter nehmen wir auch eine aktive Rolle im für die Region wichtigen Projekt Next (Entwicklungsstragie2030) ein und positionieren die Interessen der Schaffhauser Wirtschaft in Bezug auf den Ausbau der #Verkehrsinfrastruktur.

Es hat mich gefreut den Vorsitz der Kommission übernehmen zu können, um mit einem Team von gut vernetzten Persönlichkeiten diese für die Region wichtigen Themen weiterzubringen.»

Lieber Hansruedi, herzlichen Dank für deinen ehrenamtlichen Einsatz!

Wussten Sie, dass in vielen Sportstadien weltweit Laufbahnen aus #Schaffhausen verlegt sind? Doch die CONICA AG leistet nicht nur Präzisionsarbeit, sondern ist auch eine äusserst spannende Arbeitgeberin. Gerne stellen wir Ihnen dieses IVS-Mitglied vor.

Seit vielen Jahren werden auf Conica-Laufbahnen Welt-, Europa- und nationale Rekorde erzielt. Das Unternehmen setzt dabei auf innovative Technologien und ein hoch motiviertes Team aus erfahrenen und jungen Leuten. Bestes Beispiel: Lara Guillod, unsere Chief Commercial Officer startete 2015 als Praktikantin, wurde Assistentin der Geschäftsführung und ist jetzt ein Teil von ihr.

▶ Internationale Jobs mitten in Schaffhausen

Aktuell möchte Conica den Sports- und Leisure-Bereich weiter ausbauen. Wir wollen noch internationaler werden und unsere Produkte marktgerecht weiterentwickeln. Dafür haben wir ein tolles, engagiertes Team aus erfahrenen und jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Gemeinsam wollen wir viel bewegen auf unserem Weg vom einst traditionell ausgerichteten
Chemieunternehmen hin zu einem inzwischen viel beachteten modernen Anbieter in der Sportbranche.

Wir differenzieren uns nicht nur durch unsere Produkte vom Wettbewerb, sondern auch durch unseren Rundum-Service. Dieser umfasst alle Schritte vom ersten Objektdesign über die Auftragsabwicklung bis hin zur Installation und der Nachbetreuung der Projekte.

Conica verfügt am Standort Schaffhausen über mehrere Abteilungen, in denen sich immer wieder personelle Angebote ergeben: Produktion, Logistik, Forschung und Entwicklung, Produkt Management, Marketing, Einkauf, Buchhaltung oder Customer Service. Ausserdem bildet das Unternehmen Lehrlinge in den Bereichen KV, IT und F&E aus.

Ohne das ehrenamtliche Engagement von Schaffhauser Firmenvertretern könnte die IVS nicht existieren. Umso dankbarer sind wir unseren insgesamt drei neuen Kommissionsvorsitzenden. Heute lassen wir Jonas Keller zu Wort kommen, der neue Leiter unserer Kommission für Finanzen und Steuern:

«In der dynamischen und wettbewerbsintensiven Welt von heute sind Steuern und Finanzen von entscheidender Bedeutung für die nachhaltige Entwicklung unserer Region. Unsere Kommission setzt sich deshalb für eine ausgewogene Steuerpolitik ein – aktuell im Rahmen der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer, die Grosskonzerne und KMU gleichermassen berücksichtigt, um sicherzustellen, dass Schaffhausen eine lebendige und wettbewerbsfähige Region bleibt.

KMU bilden das Rückgrat unserer Wirtschaft und tragen massgeblich zur regionalen Entwicklung bei. Diese vielfältige Unternehmenslandschaft zeichnet sich durch ihre Innovationskraft und Flexibilität aus. Gleichzeitig sind Grosskonzerne ein unschätzbarer ökonomischer Motor: Sie sorgen für Arbeitsplätze und durch ihre Präsenz steigt die Attraktivität Schaffhausens als Unternehmensstandort, was weitere Investitionen und Innovationen anzieht. Die dadurch entstehende wirtschaftliche Aktivität generiert erhebliche Steuereinnahmen, die es uns ermöglichen, in Infrastrukturprojekte, Bildungseinrichtungen und soziale Programme zu investieren. Eine starke und stabil wachsende Wirtschaft zieht zudem Fachkräfte und Talente an, die das Potenzial der Region weiter entfalten.»

Lieber Jonas, herzlichen Dank für dein Engagement in der IVS.

Dieses Jahr haben drei von vier IVS-Kommisisonen eine neue Leitung erhalten. Der Kommissiobn für Unwelt und Energie steht neu Werner Schmid vor, Geschäftsführer der Phoenix Mecano Solutions AG in Stein am Rhein. Gerne lassen wir ihn hier zu Wort kommen:

«Die Spezialist:innen unserer Kommission befassen sich in erster Linie mit konkreten Massnahmen im Bereich der Energieversorgung, mit Sparmassnahmen im Energiebereich sowie mit der Entsorgung von Reststoffen. Das wohl wichtigste Thema ist nach wie vor eine mögliche Energieknappheit. Auch wenn wir den letzten Winter gut überstanden haben, steht bereits der nächste vor der Tür. Und auf diesen müssen wir gut vorbereitet sein. Denn eine Energieknappheit würde gerade auch Industriebetriebe hart treffen. Als kaufmännischer Geschäftsführer der Phoenix Mecano Solutions AG ist es mir ein besonderes Anliegen, dieses wichtige Thema gemeinsam mit meiner Kommission aktiv anzugehen und so auch den IVS-Mitgliedern einen wirklichen Mehrwert zu bieten.
Weitere wichtige Themen, welche ich mit meiner Kommission behandle, sind die Dekarbonisierung der Energie (CO2-Reduktion) und der Umgang mit Wasser bzw. Abwasser. Die ausreichende Verfügbarkeit von Wasser und Trinkwasser, eine gute Wasserqualität und eine möglichst geringe Wasserverschmutzung müssen unser aller Anliegen sein.»

Herzlichen Dank für dein ehrenamtliches Engagement für den Wirtschaftsstandort Schaffhausen.

Es ist mal wieder an der Zeit, Ihnen eine unserer neusten Mitgliederfirmen vorzustellen: die NextPharma Logistics

——————————————————————
⭐️ Nachhaltige Karriereperspektiven und modernste Arbeitsbedingungen ⭐️

Nextpharma Logistics engagiert sich aktiv für Nachhaltigkeit und fördert die Ausbildung von jungen Talenten. Das Unternehmen bietet moderne Arbeitsbedingungen und setzt auf qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Von Stella Reidel

NextPharma Logistics ist einer der führenden Pharmalogistiker innerhalb der D-A-CH Region und bietet Services in der gesamten Healthcare-Branche. Seit 2020 betreibt das Unternehmen ein hochmodernes Logistikzentrum in Schaffhausen. NextPharma Logistics setzt sich aktiv für eine nachhaltige Zukunft ein und minimiert die CO2-Emissionen in der Logistik durch den Einsatz modernster Technologien. Das „zero emission“ Logistikzentrum erzeugt mit seinen 4.300 PV-Modulen einen Ertrag von 830 MWh p. a. und somit mehr Energie als tatsächlich benötigt wird.

Aber nicht nur in puncto Nachhaltigkeit setzt NextPharma Logistics Maßstäbe. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, den Fachkräftemangel in Schaffhausen zu bekämpfen und investiert seit einem Jahr intensiv in die Ausbildung von jungen Talenten. Aktuell beschäftigt das Unternehmen zwei Auszubildende und bietet ihnen eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Karriere in der Logistikbranche. NextPharma Logistics bietet seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eine moderne Arbeitsumgebung, in der sie ihre Fähigkeiten und Kenntnisse weiterentwickeln können. Darüber hinaus bietet das Unternehmen weitere attraktive Arbeitsbedingungen und Benefits, um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig zu binden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Herzstück des Unternehmens und tragen maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei.

Alle Infos zum Unternehmen gibt’s hier: nextpharma-logistics.com/de/

Auf dem Bild: Nihad Zulji, Site Manager Schaffhausen

Es herrscht Arbeitskräftemangel. Und trotzdem: Geht es um Automatisierung, Digitalisierung und KI, haben viele Angst um ihren Job. Dabei liegt hier ein Teil der Lösung: Werden Abläufe effizienter und benötigen weniger Personal, entspannt sich der Fachkräftemangel. Und gleichzeitig eröffnet der technologische Fortschritt für Arbeitgeber und Arbeitnehmer unzählige neue Möglichkeiten, um sich zu entwickeln.

Lesen Sie hier den Artikel unseres Co-Präsidenten Thomas Kellenberger:
https://ivs.ch/wp-content/uploads/2023/06/SHWirtschaft_2023_2_IVS-News.pdf

#Arbeitskräftemangel #Fachkräftemangel #Automatisierung #Digitalisierung #Schaffhausen

💥 Die IVS-Familie wächst! 💥

Herzlich Willkommen an unsere neuen Vorstandsmitglieder Markus Angst, Jonas Keller, Michael Brütsch, Martin Knüsel, Andreas Gattiker und Hans-Rudolf Werner. Wir freuen uns sehr auf die kommenden gemeinsamen Projekte!